Menu
Kleintiercentrum Köllertal
In den Siefen 3-5
66346 Püttlingen
Tel.: 06806 / 922 000
Fax: 06806 / 922 005
fragen@kkkoe.de

Sprechstunden:
die offenen Sprechstunden entfallen weiterhin!
Sie erhalten Termine in folgenden Zeiten:
Montag - Freitag von 9 - 12 Uhr und 16 - 19 Uhr
Samstag von 10 - 12 und 16 - 18 Uhr
Sonn- und Feiertag
Notfallsprechstunde 10 - 12 Uhr
Bitte rufen Sie uns an!

In dringenden Notfällen:
Tel.: 06806 / 922 000
Rufbereitschaft Montag-Freitag von 8-22 Uhr, außerhalb dieser Zeiten erreichen Sie eine Tierklinik in Ihrer Nähe.
Am Wochenende -außerhalb unserer Sprechstunden- erreichen Sie neben den Tierkliniken auch den Notfalldienst, siehe www.tierarzt-saar.de
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Logo: Ausbildender Veterinärbetrieb

Zertifizierungs-Siegel der PÜG gemäß DIN EN ISO 9001

Besuchen Sie uns auch auf facebook


Logo


Hotspot in der Kleintierklinik Köllertal

Neue Methode zur Kreuzband Operation: VET LIG

Wir freuen uns, Ihnen eine neu aus der Humanmedizin übernommene Methode zur Behandlung des Kreuszbandrisses beim Hund anbieten zu können.
Jahrelang gab es eigentlich nur 2 Möglichkeiten. Faden- Nahttechniken, die das Knie zwar stabilisieren, aber nur bei Hunden bis zu 15 kg gute Ergebnisse gebracht haben. Oder Osteotomien, wie die TTA oder TPLO, die sehr gute Ergebnisse zeigen, aber nicht ganz ungefährlich und kostenintensiv sind.
Die Methode des Kreuzbandersatzes direkt im Knie gab es schon in den 80er Jahren, scheiterte aber zu oft an der mangelnden Haltbarkeit der Implantate. Die jetzt neu entwickelten Bänder sind reißfest, biologisch verträglich und sicher zu verankern.
Die Vorteile der Methode liegen in einer unkomplizierten OP Methode und einem geringen Risiko an schweren Komplikationen. Der Hund darf schon einen Tag nach Operation das Bein wieder belasten.
Last but not least sind die Kosten der Operation geringer als die einer TTA oder TPLO.
Unsere Tierärztin Frau Koch berät Sie gerne - rufen Sie an oder vereinbaren Sie einen Termin!

Kreuzbandweb

 Stand 22. Mai 2020: WIR SIND FÜR SIE DA!

                                                                              HundmussLchelnweb     

Nach wie vor können wir Ihr Haustier/Ihre Haustiere vollumfänglich medizinisch und medikamentös versorgen.
Aktuell sind alle Mitarbeiter gesund. Unsere Maßnahmen werden wir nun ab dem 25. Mai leicht lockern. Bitte nehmen Sie die dann geltenden Maßnahmen weiterhin nicht persönlich aber dafür immer noch sehr ernst. Diese Maßnahmen dienen, außer dem Schutz Ihrer Gesundheit dazu, in dem Fall, dass eine Corona positive Person die Praxisräume betreten hat, in die „Risikogruppe II“ eingestuft zu werden und somit nicht von einer angeordneten Quarantäne und damit einer Schließung der Praxis betroffen zu werden. Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Es gelten folgende Hygieneregeln:

- Wir führen eine REINE TERMINSPRECHSTUNDE durch!
   Sie erhalten Termine zwischen 9-12 und 16-19 Uhr

Wir tragen Ihren Termin bei einer Tierärztin namentlich ein. Haben Sie den Wunsch, dass eine bestimmte Tierärztin Ihr Tier behandelt? Geben Sie Ihren Wunsch bei der Terminvereinbarung an, wir bemühen uns, Ihren Wunsch zu berücksichtigen. In den meisten Fällen entstehen nur kurze Wartezeiten. Durch einen Notfall oder durch eine Untersuchung/Behandlung eines Tieres, die längere Zeit benötigt als geplant, kann es allerdings sein, dass auch mal längere Wartezeiten entstehen. Durch die Terminierung bei „Ihrer“ Tierärztin kann es vorkommen, dass Tiere, die andere Tierbesitzer nach Ihnen angemeldet haben, noch vor Ihrem Tier an die Reihe kommen. Diese Tiere werden dann von anderen Tierärztinnen behandelt. Gerne versuchen wir, die Wartezeit abzuschätzen, fragen Sie also ruhig nach. Auch hier können sich allerdings im Laufe der Behandlungen Änderungen ergeben. Jedes Tier, auch Ihr Tier, bekommt die Zeit für die Untersuchung und Behandlung, die es braucht. Wir geben unser Bestes, allen Wünschen gerecht zu werden. Dies gelingt uns leider nicht immer, daher bitten wir Sie sehr herzlich um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

- Bitte betreten Sie unsere Räume nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung


- Alle Tiere, die ohne Sie als Besitzer behandelt werden können, werden ohne Sie behandelt. Vertrauen Sie darauf, dass wir Ihr Tier genauso behandeln, als wären Sie dabei. Nur in Ausnahmefällen wird 1 Person zur Behandlung erlaubt.

- Nach der Untersuchung/Behandlung besprechen wir mit Ihnen im Behandlungsraum alles rund um Ihr Tier und beantworten Ihre Fragen.
Dabei sind 2m Abstand beim Gespräch zu halten.
Bitte beachten sie dabei die Bodenmarkierungen.
Vermeiden Sie das Berühren von Oberflächen und Ablegen von Gegenständen.
Das Gespräch darf nur max. 15 Minuten andauern. Dies ist auf 1 Person beschränkt.
Damit genug Zeit für das Gespräch bleibt und die 15 Minuten nicht überschritten werden, führen wir die Untersuchung/Behandlung ohne Sie durch.

- Vereinbaren Sie stets einen Termin (Ausnahmen nur in Notfällen,
wie Unfall, Schock, stark blutende Wunden, Magendrehung, Tier in Geburt
o.ä.). Hausbesuche sind leider weiterhin nicht möglich!

- die Wartezeit selbst im Auto oder vor der Eingangstür
verbringen, bitte betreten Sie das Wartezimmer immer so
kurz wie möglich und halten Sie Abstand zu anderen Personen.

Sollten sich Änderungen ergeben, informieren wir Sie wieder umgehend auf unserer Homepage, auf facebook und instagram über die aktuelle Situation.


Bleiben Sie besonnen und natürlich gesund!
Ihr Team des Kleintiercentrums Köllertal

 

              Also rufen Sie uns an: 06806/922000
TelefonHundweb

Ab 1. Juli 2020 sinkt die Mehrwertsteuer.  Die Maßnahme ist Teil des Konjunkturpakets der Bundesregierung und soll die Wirtschaft nach der Corona-Krise wieder ankurbeln.
Jedes Unternehmen entscheidet allerdings selbst, ob es diese Senkung an seine Kunden weitergibt.
WIR WERDEN DIES GERNE TUN !
Somit bleiben unsere Nettopreise (also die Preise ohne Mwst.) wie gehabt, sie werden nicht! angehoben.
Auf unsere Dienstleitungen und auf Medikamente berechnen wir vom 1.7. bis 31.12.2020 nur noch 16% anstatt 19% und auf Futter und Ergänzungsfuttermittel 5% anstatt 7%.

Mehrwertsteuer2020web

 

Die NABU-Sammelbox für Handys jetzt auch bei uns!
Die Aktion dient dem Insektenschutz vor unserer Haustür.
Wie können Sie die Aktion unterstützen?
Bringen Sie einfach Ihr altes Handy mit, dass Sie eh schon längst entsorgen wollten, und werfen Sie es in die Box in unserem Wartezimmer.
Der NABU schreibt über die Aktion: "rund 360.000 ausgediente Handys hat der NABU seit 2006 in ganz Deutschland mit dem Projekt „Alte Handys für die Havel“ gesammelt. „Wir sammeln im Köllertal weiter, aber jetzt kommt der Erlös aus den Altgeräten dem Insektenschutz zugute“, so unser Geschäftsführer Werner Jungmann.
Der NABU erhält für die Handys eine jährliche Spende von Telefonica, abhängig vom Erlös aus Recycling und Wiederverwendung. Bis März 2019 floß das Geld in die Renaturierung der Havel. Insgesamt waren das über 835.000 Euro. Alte Mobilgeräte werden weiterhin gesammelt, der Erlös fließt nun in den NABU-Insektenschutzfonds. Damit werden beispielsweise Ackerflächen und Wiesen durch die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe gekauft und als Lebensraum für Insekten gesichert. Der NABU Köllertal konnte vor wenigen Tagen mit Unterstützung des Insektenschutzfonds (4500 €) 2 Blühflächen in Püttlingen und Riegelsberg anlegen. Als kleines Dankeschön wollen wir deshalb auch im Köllertal Sammelstellen für alte Handys anlegen, die erste ist im NABU-Treff eingerichtet. Weitere sind an Schulen geplant.
Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom schlummern mehr als 105 Millionen alte Handys und Smartphones ungenutzt in deutschen Schubladen. Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen oder an illegale Händler zu geben, schadet der Umwelt und ist auch gesetzlich verboten. Im Vordergrund steht für den NABU die Wiederaufbereitung und – falls erforderlich – Reparatur inklusive Austausch von Ersatzteilen von Mobilgeräten, um die Nutzungsdauer eines Handys oder Smartphones zu erhöhen. Eine Verlängerung der Nutzungsdauer spart pro Gerät 58 Kilogramm CO2 und 14 Kilogramm Ressourcen. Das NABU-Treff Püttlingen ist mittwochs und samstags, jeweils 10 Uhr bis 12 Uhr, geöffnet.
Link für weitere Infos vom NABU: https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/aktionen-und-projekte/handysammlung/index.html

Hummelboxweb

 

 

Der tierärztliche Notdienst wird teurer -
und zwar ab dem 14. Februar 2020.
Weitere Informationen, was sich bei uns dadurch ändert, finden Sie hier

EKGStrmeTiereherzrot

Wer dazu noch ein bisschen mehr lesen möcht, hier der Link zu dem bekannten Blog von Tierarzt Ralph Rückert

und wer lieber Gesetzestexte liest, der klickt am Besten hier

Einen sehr anschaulichen und informativen Flyer hat die Tierärztekammer des Saarlandes entworfen. Interesse? Hier geht es zum Flyer!

Für komplizierte Frakturen, Splitterfrakturen und bei Frakturversorgungen von sehr kleinen Patienten empfehlen wir die Versorgung mittels eines Fixateur interns (winkelstabiles System). 
Hierfür steht uns seit Januar 2019 das neue EickLoxx System von Eickemeyer zur Verfügung, dass alle Vorteile der bisherigen Systeme in sich vereint. Die Vorteile:
- weniger Schraubenlockerungen
- in den meisten Fällen können Platte und Schrauben belassen werden, also keine Implantatentfernung notwendig. Somit wird dem Tier eine weitere Narkose/OP erspart!
- hochstabiles Material (Titan) erhöht die Sicherheit und den Heilungserfolg

EickLoxx1

Treffpunkt für trauernde Tierhalter - es geht wieder weiter!

Nachdem der Treffpunkt für trauernde Tierhalter in Zusammenarbeit mit Anubis Tierbestattungen von März bis Mai 2020 ausfallen musste,
bieten wir jetzt wieder unseren Treffpunkt an.
Bei Interesse rufen Sie bitte Frau Rieke unter 06806/922000 an oder senden ihr eine mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

Regenbogenbrcke

Treffpunkt für trauernde Tierhalter

Hier finden Sie unsere Einladung und die aktuellen Termine
für unseren monatlichen Treffpunkt für trauernde Tierhalter

für Termine 2020 & weitere Informationen hier klicken

Kennen Sie den virtuellen Friedhof von ANUBIS ? Schauen Sie ihn sich doch einfach mal an:
Hier der entsprechende Link: https://anubis-tierbestattungen.de/virtueller-tierfriedhof

Tierärztin Sabine Koch hat sich vor die Kamera gestellt, um zu einigen wichtigen Themen zur Gesundheit unserer Haustiere zu informieren.

Unser aktuellstes Video finden Sie hier:
Berner-Sennenhündin Cara bekommt zur schnelleren Wundheilung eine therapeutische Laserbehandlung
https://www.youtube.com/watch?v=FtcT4Z6-6Zc

 

Unser vorletztes  Video finden Sie hier:
In diesem Video informiert Tierärztin Sabine Koch über das Thema "Wildtier gefunden - was tun ?" Sie sehen auch einen Siebenschläfer, der mit seiner Pflegerin Monika Pfister von Eichhörnchen in Not Saar e.V. zu Besuch bei uns im Kleintiercentrum Köllertal ist. Frau Pfister gibt wichtige Tipps zu Eichhörnchen und Bilchen. Wichtig ist nämlich nicht nur zu helfen, sondern auch zu wissen, wie man bestmöglichst helfen kann.
 https://www.youtube.com/watch?v=jPUB9CC9BLk&t=17s

09062019 11262600 03 41 22Standbild002 4

 

Sie können gerne unseren YouTube Kanal informieren, um in Zukunft kein Video zu verpassen: 
   https://www.youtube.com/channel/UCaE3VdhOjA45Lh0Md43N21g

Regelmäßiger Newsletter 

Wir bieten Ihnen in regelmäßigen Abständen unseren Newsletter mit Infos rund um das Tier an.
Wenn Sie diesen auch erhalten möchten, senden Sie uns bitte einfach eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schicken oder geben Sie uns das unterschriebene Formular (PDF).

Leitfaden Tiere in Not Leitfaden "Tiere in Not - Wer hilft weiter? "

Die Tierschutzstiftung Saar (Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz) hat einen Leitfaden zum Thema "Tiere in Not - wer hilft weiter?"  und den Flyer "Finger weg von Wildtieren" herausgegeben, die wir Ihnen gerne ans Herz legen möchten. 

Quelle: mit freundlicher Unterstützung von www.tierschutzstiftung.de

Hinweise zur Abgabe von Medikamenten

Bitte beachten Sie, dass wir Medikamente nur im Zusammenhang mit einer Untersuchung ihres Tieres abgeben können. Die Hintergründe haben wir für Sie in einem kleinen Handzettel zusammengestellt: Hinweise zur Abgabe von Tierarzneimitteln und zur tierärztlichen Hausapotheke (PDF)

Zertifikat2018 2019Wir sind ISO-zertifiziert

Seit Januar 2009 unterziehen wir uns erfolgreich und freiwillig dem Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001.
Wir verpflichten uns durch die Zertifizierung dazu, die Qualität - sowohl der medizinischen Versorgung der Patienten als auch der Beratung ihrer Besitzer -  nicht nur zu sichern, sondern auch stetig zu verbessern. Die Erfüllung der daraus resultierenden Anforderungen werden jährlich von einer offiziellen Instanz überprüft.

Als Ergebnis der optimierten Abläufe können wir uns in Ruhe um Ihr Tier kümmern.